Dominik Blum

bild01
bild02
bild03
bild04
Repertoire Klavier

Musik des 18./19. Jahrhunderts

Klavier solo

Johann Sebastian Bach:

das wohltemperierte Klavier I & II

Ludwig van Beethoven:

Sonaten op. 2
Sonaten op. 10
Sonate op. 13
Sonate op. 53
Sonate op. 54
Sonate op. 90
Sonate op. 101

Johannes Brahms:

Klavierstücke op.117-119

Frédéric Chopin:

Scherzi

Joseph Hayden:

Sonaten

Wolfgang Amadeus Mozart:

Sonaten

Franz Schubert:

Sonaten

Robert Schumann:

Symphonische Etüden op.13
Novelletten op.21
Faschingsschwank op.26
Märsche op.76
Gesänge der Frühe op.131

Alexander Scrjabin:

Préludes op.11

Konzerte

Ludwig van Beethoven:

Klavierkonzert No.1 C-dur
Klavierkonzert No. 5 Es-dur

Ludwig van Beethoven:

Fantasie op. 80 für Chor, Klavier und Orchester

Carl Maria von Weber:

Konzertstück op.79

Dazu sind freie Improvisationen mit oder ohne Elektronik denkbar: Eine Spezialität stellen die von D.B. verwendeten E-Gitarren Pickups dar, welche mit der gleichen Methode wie die E- Gitarre den Flügel in eine Feedback-Situation begeben, welche wiederum durch Analogelektronik verfremdet und angereichert wird.

Musik des 20./21. Jahrhunderts

Klavier solo

Hermann Meier (CH):

Sonate 1952
Variationen 1952
Stücke 1956/1957
Stück 1968
Klavierstück 1987

Arnold Schönberg:

5 Stücke op.23

Klavier solo (und auch Elektronik)

Luciano Berio:

Sequenza IV

Dominik Blum:

The Peacemaker (Piano, Analogelektronik und Laptop)

John Cage:

Winter Music

Mario Davidovsky (AR):

Synchronisms No 6 für Klavier und Zweikanaltonband

Claude Debussy:

Preludes band l und 2

Hanns Eisler:

Sonate op. 1

Morton Feldman:

kleinere Werke aus der frühen Phase
Palais de Mari

Jürg Frey:

diverse Klavierstücke

Ada Gentile (I):

Trying

Sam Hayden (GB):

Piano moves

Regina Irman (CH):

«schwarzes Glück» für teilpräpariertes Klavier

Dieter Jordi (CH):

NIX, six grounds

Thomas Kessler (CH):

Piano control für Klavier und EMS Analog Synthesizer

Gjörgy Kurtag:

Yatekok

Helmuth Lachenmann:

Ein Kinderspiel

Hermann Meier (CH):

CD «works for piano solo»

Olivier Messiaen:

Oiseaux exotiques

Darius Milhaud:

Sonate No 1 pour piano

Luigi Nono:

sofferte onde serene für Klavier und Zweikanaltonband

Sergeij Piljutikow (Ukraine):

Play the Game

Erik Satie:

sports et divertissements

Margrit Schenker:

Baumklang (Furore Edition)

Erich Schmid (CH):

fünf Widmungen op.15

Arnold Schönberg:

pieces op. 11, 19 and 23

Alexander Scrjabin:

Etüden op. 42 und op 65
Stücke (Préludes, Po!emes) op. 51, 57, 71, 74
Sonaten No.7 op.64 und No 10 op.70
Prometheus op.60

Vladimir Vogel:

Lyrische Miniaturen
tre pezzi per pianoforte

Katharina Weber:

Klavierstücke

Anton Webern:

alle Klavierstücke der atonalen Zeit

Jacques Wildberger:

Quattro pezzi per pianoforte

Konzerte

John Cage (USA):

Klavierkonzert 1958

George Gershwin:

Rhapsody In Blue

George Gershwin:

Rhapsody In Blue

Roger Meier:

Klavierkonzert

Igor Stravinsky:

Konzert für Klavier und Bläser (1924)

Klavierduo

David Dramm:

Medusa Runs The Voodoo Down

György Ligety (H):

Monument-Selbstportrait-Bewegung

Hermann Meier (CH):

Stück 1958

Nikakoi (Georgien):

Dance 1 & 2

Andreas Pflüger:

Noch ein Wind

Felix Profos (CH):

"PAI" (2004) für Klaviere, Keyboards und Laptop

Erik Satie:

Entr‘acte

Igor Stravinsky:

Three movements from Petrouchka

Alfred Zimmerlin (CH):

Stillstandbild (Klavierstück VII)

Violine und Klavier

Jean Jacques Dünki:

Arthur Honegger:

Sonate No 2

Charles Ives:

Sonata No. 2

Arnold Schönberg:

Fantasie

Anton Webern:

Stücke op.7

Saxofon und Klavier

Elliott Carter:

Rhapsody 10

Edison Denisow (RU):

Sonate

Daniel Glaus (CH):

Edelsteine (1985) , zwölf Stücke für Melodieinstrument und Orgel

Thomas Läubli (CH):

Vier Stücke für Saxofon, Hammondorgel und Analogsynthesizer

John Anthony Lennon:

Distances within me (in Bearbeitung)

Urs Peter Schneider (CH):

55 Variationen , Fassung für Altsaxophon und Kirchenorgel

Erwin Schulhoff:

Hot Sonate

Diverse Werke in grösserer dirigierter Ensemblebesetzung (s. auch Biografie)

Trios und grössere Besetzungen (ohne Dirigent)

John Cage:

Europera 5 (sop, bar, phonograph, pno, sound, light)

David Dramm (USA):

«Orange Slice», 2 Keyboarder,
2 E-Bass, 2 Set Drums, 3 Trompeten

Sam Hayden (GB):

«dB» Hammond organ, e-bass, drums Steamboat Switzerland

Sam Hayden (GB):

«Time is Money», 2 Schlagzeuger, Cello Tenor sax, E-Gitarre, E-Bass, el. Klavier

Michael Heisch:

Best before – see lid
2 pianos, celesta, harpsichord

Heinz Holliger:

Quintett (fl, cl, hrn, fg, pno)

René Leibowitz:

Marihuana for vl, trp, vib, pno

Hermann Meier (CH):

Stück 1968 für Harpsichord, Piano, Hammond Organ

Olivier Messiaen:

Quatuor pour la fin du temps

Kit Powell (NS/CH):

After Babel 2 Trompeten, 2 Posaunen, Sopran, Klavier

Felix Profos:

Large Composition No 1
Zwei Saxophone, Posaune, Hammond Organ, E-Bass, 2 Set Drums

Steve Reich:

vier Orgeln

Urs Peter Schneider (CH):

Blumen für 4 Klaviere

Urs Peter Schneider (CH):

Diverse kleinere Werke zum Teil in variabler Besetzung

Karlheinz Stockhausen:

Refrain (Vib,Pno,Cel)

Karlheinz Stockhausen:

Schlagtrio (2 Perc, Pno)

Anton Webern:

Konzert op. 24

Stefan Wolpe:

Quartett (Trp,TenSax,Perc,Pno)

Musik für 1/16 Ton Klavier

Werner Grimmel:

Drei Studien für 1/16 Ton Klavier
(auch Fassung für normales Klavier)

Martin Imholz:

Sechs stücke

Marc Kilchenmann:

Vertrautheitsseelig auf Eis
1/16 Ton Klavier und Flügel

Urs Peter Schneider:

Innere Stimme
(auch Fassung für normales Klavier)

Elektronische Musik

John Cage:

Bird Cage (1972)
«Twelve tapes to be distributed by a single performer in a space in which people are free to move and birds to fly.»
Realisation 2002 im Gaswerk Winterthur in einer 7-stündigen Aufführung mit zwölf CD Spielern, einem computergesteuerten Mischpult und 8 Lautsprechern.
Simone Vollenweider, Stimme
Stefanie Kägi, Aussenaufnahmen
Walter Schmid, Mastering
Willy Strehler, Programming
Ein einstündiger Ausschnitt ist auf CD erhältlich bei D.B.